Bei der Unterrichtseineinheit „Sonne und Wasser“ arbeiten zwei Schüler gemeinsam mit einem Solarexperimentierset.

Pelz-, Feder- und Schuppentiere im Haus Ruhrnatur

1. und 2. Klasse

Spielerische Führung mit vielen Experimenten. Die Kids erforschen unter fachkundiger Anleitung die spannendsten Stationen des Museums. Sie füttern Fische, streicheln Krebse, erraten Geräusche und Düfte und spielen an Strömungsmodellen mit Wasser, Sand, Steinen und Wasserrädern.

  • November bis März
  • Dauer: 1 Stunde
  • Max. 15 Personen
  • 15 € Museumspädagogik + 2€/Person

Exkursion an die Ruhr: Wintervögel aus aller Welt

ab der 2. Klasse

Zum Kennenlernen können die Schüler im Haus  Ruhrnatur präparierte Vögel wie Blesshuhn, Haubentaucher, Graureiher und Bussard streicheln und beschreiben.
Danach beobachten sie diese und andere Tiere am Ufer der Ruhr, zum Beispiel Stockenten beim Gründeln oder Haubentaucher und Kormorane bei der Jagd nach Fischen.

  • November bis März
  • Dauer: 2 Stunden
  • 30 € + 2 €/Person
  • Ferngläser können gerne mitgebracht oder im Haus Ruhrnatur entliehen werden.

Wir erforschen Pflanzen und Tiere der Ruhr - Exkursion

ab der 3. Klasse

Schulklassen der Primarstufe rücken zum Kleintierfang ans Ruhrufer aus. Im Haus Ruhrnatur können die jungen Forscher im Unterrichtsraum an 30 Stereolupen Flohkrebse und Egel beobachten. Auf Bildschirm und Leinwand werden die gefangenen Kleintiere in Vergrößerung gezeigt und erläutert.

  • Dauer: 3 Stunden
  • 30 € + 2 €/Person
  • Gummistiefel und Wechselkleidung sind unbedingt erforderlich.

Rallye zu den Themen Natur und Energie

ab der 3. Klasse

Die Schüler bearbeiten in Zweiergruppen interessante Aufgabenblätter zu Natur- und Energiethemen. Die Rallye leitet zur Beobachtung von Fischen und Flohkrebsen an. Die Schüler lauschen Naturgeräuschen, sie zeichnen Tiere der Ruhr und experimentieren mit Wind- und Wasserkraft und Sonnenenergie.
Für jedes Rallyeblatt liegen Lösungsvorschläge und Hintergrundwissen als Lehrerinfos bereit.

  • Dauer: 2 Stunden
  • 30 € + 2 €/Person

Wasser und Sonne – Lebensgrundlage und Energiequelle

ab der 4. Klasse

Das Leben auf der Erde wäre ohne Wasser und Sonnenenergie nicht möglich. Dies wird an Lebewesen der Ruhraue und deren Nahrungsbeziehungen und Energiefluss anschaulich aufgezeigt. Natürlich benötigen auch wir Menschen Energie aus der Nahrung zum Leben. Darüberhinaus ist Energie für uns wichtig für die Erzeugung von Wärme und Strom und für die Fortbewegung. Woher stammt diese Energie heute und in der Zukunft? Die Kraft der erneuerbaren Energien wird über Experimente deutlich:
Schüler forschen in Zweiergruppen mit selbstgebauten Miniwasserrädern und kleinen durch Solarstrom angetriebenen Motoren. Anschließend erhält die Gruppe Infos über das Wasserkraftwerk Kahlenberg. Mit Ohrstöpseln und Helmen ausgerüstet besichtigen die Schüler das benachbarte Wasserkraftwerk.

  • Dauer: 2,5 Stunden
  • 30 € + 2 €/Person

Bodenexkursion - dem Boden auf den Grund gehen

ab der 4. Klasse

Max. 15 Schüler, nur in den Sommermonaten
Küchenabfälle werden zu Kompost, Laub verwandelt sich in Humus: Da walten verborgene Kräfte! Die Schüler gehen diesen Vorgängen im und am Boden auf den Grund. Die Suche gilt Kleinlebewesen, wie Tausendfüßern und Pseudoskorpionen, die Laub und Abfälle zersetzen. Im Museum werden diese Wesen unter der Stereolupe beobachtet und bestimmt. Die Gruppen forschen aber nicht nur an der Oberfläche, sondern gehen auch in die Tiefe - mit Hilfe eines Bohrstocks, der Bodenprofile zutage fördert.

  • Dauer: 2 Stunden
  • Max. 15 Personen
  • 30 € + 2 €/Person